Überblick


Swiss-Can Energy AG ist eine Gesellschaft mit Sitz in Alpnach, nahe Luzern und des Vierwaldstätter Sees.

Unser Focus liegt auf den Themen Saubere Technologien (Clean Technologies) sowie Erneuerbare Energien. Dazu zählen technologische Neu- bzw. Weiterentwicklungen für die Bereiche Organische Abfallaufbereitung und Biobrennstoffe sowie der Handel mit Holzpellets.

Über unseren Joint-Venture Partner partizipieren wir an Exklusiv-Verträgen für die Bereiche Marketing, Lizenzvergabe und Vertrieb, die mit den Unternehmen KPS Partners, LLC, USA und ElectroCell Technologies Inc., ebenfalls USA, abgeschlossen wurden. Diese exklusiven Vermarktungsrechte gelten für die USA und Europa wobei der europäische Markt aufgrund bereits bestehender strategischer Beziehungen für uns Priorität hat.

Beide Unternehmen verfügen über Technologien, die patentgeschützt sind und bereits ausgezeichnet wurden. Im Falle von KPS Partners LLC wird die Fiber Reactor™-Technologie bereits seit mehr als 38 Jahren erfolgreich in der Öl- und Gasindustrie eingesetzt. Nun wird mit den Biobrennstoffen ein neuer Anwendungsbereich erschlossen. Die Fiber Reactor™-Technologie reduziert dabei Investitions- und Betriebskosten in erheblichem Maße um ca. 40%.

ElectroCell Technologies Inc. entwickelte das BioElectric™-System zur Behandlung und Aufbereitung flüssiger Abfallstoffe. Der Anwendungsbereich erstreckt sich dabei von Wasserreinigungsanlagen über Klärwerke und andere Reinigungs- und Entsorgungsstationen.

Das Marktpotential für das BioElectric™-System ist immens. Alleine in den USA arbeiten derzeit rund 1.200 Abbau- bzw. Umwandlungsanlagen auf anaerobischer Basis. Die Märkte in Europa und Asien sind wesentlich größer. Das BioElectric™-System hat sich bereits in der Praxis bewährt und sein Leistungsvermögen nachgewiesen. Die Kosten für das System sind im Vergleich zum Wettbewerb konkurrenzlos.

Die Swiss-Can Energy AG ist aktiv in der Vermarktung dieser Technologien an Endverbraucher in Europa. Einnahmen werden durch Anlagen-Verkauf bzw. Leasing, Lizenz-Gebühren bzw. Beteiligungen an Kosten-Einsparungen des Kunden erzielt.